25. Oktober 2009

Realität

Wir leben in einer Welt, in der der Tod von Michael Jackson wichtiger als tausende Leidende im Iran erscheint. Wir leben in einer Welt, in der deine Stimme zählt, solange es die richtige ist. Wir leben in einer Welt, in der manche Menschen den Tod wählen um der Hölle des Lebens zu entfliehen. Wir leben in einer Welt, in der wir dreimal am Tag versuchen unseren Egoismus durch Mitgefühl zu stoppen. Wir leben in einer Welt, in der es Schuhe zum halben Preis gibt, aber kein Frieden zwischen den Regalen zu finden ist. Wir leben in einer Welt, in der du auf der einen Hälfte schon mit ein paar Euro Alkohol kaufen kannst, auf der anderen nicht mal Brot vorhanden ist. Wir leben in einer Welt, in der es wichtiger ist, was du vorgibst zu sein als das, was du wirklich bist. Das liebste Hobby: Augen schließen, ignorieren, überspielen, vegessen. Der größte Feind: Realität. Wir geben uns mit dem zufrieden, was uns erzählt wird - alles andere bleibt uns verschlossen. Selbst dann wenn du nicht weißt, das es einer sieht.

1 Kommentar:

  1. Du schreibst sehr einfühlsam. Der Text ist leise und wunderschön.

    AntwortenLöschen